Citiy Girl am Kurs in Fraham - 16. März 2013

Zu Beginn des Praxisteiles am Kurs in Fraham musste Alex sich sehr bemühen um City Girl die Führkette einhängen zu können. Sie trug den Kopf sehr hoch. Die Stute war zwar nicht direkt aufgedreht oder "verrückt", aber sie war ständig angespannt und verspannt. Man merkte sofort, dass sie sich schwer tat mit dem Loslassen - mit der Losgelassenheit.

Aber schon nach ein paar Mal mit der Gerte abstreichen und durch das Labyrinth führen, senkte City Girl immer öfter auch für längere Zeit den Kopf und entspannte sich.

Alex hat sie wirklich toll an jegliche neue Übung herangeführt!

Am Nachmittag lernten wir unter anderem den TTouch "Rücken heben". Bei City Girl konnte man es so toll sehen, dass wir den Unterschied sofort fotografieren mussten!

Vorher:

Und Nachher:

Lissy - Friesenstute

Die Friesenstute Lissy kam 4 jährig angeritten zu mir und sollte später für die Tochter der Besitzer ein Reitpferd werden.

Der Stand der Dinge war:

Lissy kannte Sattel, Trense und man konnte sie auch reiten.

Basics wie: Stehen bleiben beim aufsteigen, Füße ordentlich geben fehlten etwas.

Alleine konnte man sie zwar zur Koppel bringen aber am Reitplatz schaffte sie die Übungen: Anhalten, Stehen bleiben, Abstand halten, Labyrinth noch nicht. Wenn sie stehen blieb, und man etwas vor ihr stand (ansonsten wäre sie ja nicht stehen geblieben) hat sie vor Ungeduld gerne auch einmal mit den Vorderhufen so weit ausgeholt beim Scharren und Stampfen, dass sie auch gleich jemanden verletzt hat. Es war Gott sei Dank nur ein großer blauer Fleck.

Also haben wir sie zu Beginn in der Brieftaube zu zweit geführt und ihr gelernt etwas Abstand vom Pferdeführer zu halten. Die Kommandos zum Anhalten und Losgehen konnte sie so gleich viel schneller verstehen. Auch durch das enge Labyrinth schaffte sie es mithilfe zwei Führpersonen viel schneller.

Wir gewöhnten sie an das Körperband um ihren Körper etwas zu schließen und lernten ihr das Anhalten mithilfe des Balancezügels.

Innerhalb ein paar Wochen konnte das Mädchen die Friesenstute alleine führen, auf Abstand anhalten und losgehen, mit ihr alleine durchs Labyrinth und noch einige andere Bodenhindernisse bewältigen. Lissy achtet nun viel mehr auf feine Signale und ist nicht mehr so rüpelig J

Beim Reiten kann das Mädchen nun Lissy ganz einfach mit dem Balancezügel anhalten, was ihr sehr viel Sicherheit verschafft, als andauernd ziehen zu müssen.

Lissy steht noch immer bei mir, und ich bilde sie nun klassisch weiter aus, aber vor allem ist mir auch sehr wichtig dass die künftige Besitzerin mit ihrem Pferd EINFACH umgehen kann!

Lissy
Lissy